Gravity Power Pumpspeicher (GPP)

Modell der GPP Anlage

Auf dem Gelände östlich des Stadtwerke-Verwaltungsgebäudes könnte Ende 2019 mit dem Bau der weltweit ersten Gravity-Power-Pumpspeicheranlage (GPP) durch die Firma Gravity Energy AG begonnen werden. Die Erkundungsbohrung Anfang 2017 war erfolgreich. Die Erprobung der Dichtungstechnik soll an der Ostsee beginnen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.gravityenergyag.com.

Der in der 400 kWp starken Photovoltaikanlage auf den Dächern des Stadtwerkeneubaus erzeugte Strom könnte beispielsweise dort teilweise eingespeichert und bei Bedarf wieder entnommen werden.


Stand 4/2019