Bauarbeiten für das Highspeed Internet - Die Stadtwerke Weilheim i.OB Energie GmbH - SWE verlegt Glasfaserleitungen in Weilheim: jetzt in der Bahnunterführung Trifthofstraße

Pressemitteilung vom 30.04.2019:

Datenübertragung in Lichtgeschwindigkeit, das ermöglichen moderne Lichtwellenleiter, also Glasfaserleitungen. Und die verlegt die Stadtwerke Weilheim Energie GmbH - SWE. Im Laufe dieses Jahres werden alle unterversorgten Gebiete im Stadtgebiet Datenübertragungsraten von bis zu 1 Gigabit/s haben. Weilheim will für die Zukunft fit sein, dazu braucht es ein hochleistungsfähiges Internet für Haushalte, Industrie, Schulen oder Gewerbe. „Die Hauptverbindungstrassen haben wir im Wesentlichen fertiggestellt. Und auch die Neubaugebiete Am Gögerl und Hardtfeld II oder das Gewerbegebiet am Weidenbach haben Zugang zu unserem schnellen Glasfasernetz. Über 50 km Glasfaserleitungen haben wir schon verlegt. Das geht leider nicht ohne Baustellen oder gelegentliche Verkehrsbehinderungen“, weist SWE Geschäftsführer Peter Müller hin.

Jetzt ist die SWE Breitbandbaustelle in der Bahnunterführung Trifthofstraße angekommen. Ab dem 6. Mai muss daher die Bahnunterführung für Fußgänger und Radfahrer für rund 2 Wochen gesperrt werden. Radfahrer und Fußgänger müssen dann über die Au und den Ammerdamm ausweichen. Die Umleitung ist ausgeschildert, Mitarbeiter des Bereiches Betriebshof erklären die Umleitung bzw. den Umleitungsplan aber auch vor Ort. Die Baumaßnahme ist erforderlich, um den notwendigen Breitband-Trassenschluss mit der Trifthofstraße im Gewerbegebiet fertigzustellen. Diese war durch die Bahnunterführung bisher vom Restnetz getrennt“, informiert SWE Prokurist und Breitband Projektleiter André Behre. „Durch diesen Trassenschluss versorgen wir mit unserem Highspeed Glasfasernetz Gewerbeeinheiten im Trifthof sowie das neue interkommunale Gewerbebaugebiet Achalaich - für bequemes Internet-surfen bis zu 1 Gigabit/sec“, so André Behre.

Die Stadtwerke bitten um Verständnis für die Baumaßnahme: „Wir versuchen natürlich, die Behinderungen so gering wie möglich zu halten. Vermeiden lassen sie sich leider nicht ganz“ sagt Stadtwerke-Chef Peter Müller.

Bei Problemen oder Fragen können sich die Bürger an den Prokuristen und Breitband Projektleiter André Behre unter der E-Mail behre@stawm.de bzw. an Isabella Schwab unter der Breitband-Hotline 0881 / 942 - 0 - 942 bzw. breitband@stawm.de wenden.