Bauarbeiten, Verkehrsbehinderungen im Umfeld des Weilheimer Bahnhofs - Im Zuge der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes verlegen die Stadtwerke Weilheim neue Rohre und Leitungen

Baustelle war aufgrund der Corona-Situation verschoben - neuer Anfangstermin voraussichtlich in der 22. Kalenderwoche 2020 (25.Mai 2020 ff.)

Pressemeldung vom 16.03.2020

Die Stadt Weilheim errichtet einen neuen Busbahnhof mit umfangreichen Bauarbeiten im gesamten Bahnhofsbereich. „Da es hier sowieso schon eine Großbaustelle gibt und um eine weitere in naher Zukunft zu vermeiden, erneuern wir jetzt gleich die dortigen Wasser- und Abwasserleitungen. Die Abwasserrohre erhalten teils einen größeren Durchmesser wie bisher“, sagt Stefan Hartmann, Bereichsleiter Wasser & Abwasser: „Das ist auch der anstehenden Bebauung an der Bahnhofsgasse geschuldet.“

Pendler, Anwohner, Autofahrer müssen daher ab 23. März mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Am Bahnhofsvorplatz und in der Bahnhofsallee wird gebaut, dort wird es abschnittsweise eine Vollsperrung geben. „Wir bitten um Verständnis. Wir versuchen, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Ganz vermeiden lassen Sie sich nicht“, sagt Stadtwerke Chef Peter Müller. Um die Verkehrsbehinderungen gering zu halten, führen sie die Arbeiten in drei Bauabschnitten durch. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli.

Gleichzeitig verdichten die Stadtwerke ihr Glasfasernetz im Zentrum von Weilheim bzw. im ganzen Bahnhofsumfeld. „Den ersten Bauabschnitt „Busbahnhof“ hatten wir bereits mit Leerrohren und Speedpipes für das hochleistungsfähige Glasfasernetz ausgestattet. Jetzt verlegen wir beim anstehenden Bauvorhaben die Zuleitung für die Technikzentrale Busbahnhof“, berichtet Karl Neuner, Bereichsleiter Betriebshof. Schnelles Internet, WLAN und weitere komfortable Anwendungen für High-End-Datenkommunikation werden dort künftig per SWE Glasfasernetz möglich sein, z.B. auch für das rechnergestützte Betriebsleitsystem ÖPNV.