Kaufmännischer Leiter der Stadtwerke Weilheim offiziell in den Ruhestand verabschiedet - 28 Jahre im öffentlichen Dienst: Würdigung für Wolfgang Kreppel auch durch Verwaltungsrat der Stadtwerke

Pressemeldung vom 16.06.2021:

Im Juni wurde der Leiter des kaufmännischen Bereichs der Stadtwerke Weilheim i.OB in den Ruhestand verabschiedet. Die hausinterne Verabschiedung von Wolfgang Kreppel - leider nur in kleinem Rahmen wegen Corona - war am 8. Juni zunächst vor der Belegschaft. Die offizielle Würdigung und Verabschiedung vor dem Verwaltungsrat der Stadtwerke war am 9. Juni 2021, auch im Beisein der 2. Bürgermeisterin Angelika Flock und des 3. Bürgermeisters Alfred Honisch. 1. Bürgermeister Markus Loth war terminlich verhindert, übermittelte aber die besten Grüße und Wünsche.

Wenn auch Corona bedingt in kleinem Rahmen, war die Würdigung für ihn groß. Sein 25-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst hat Wolfgang Kreppel bereits 2018 begangen. Nach seiner Ausbildung zum Bürokaufmann qualifizierte er sich zum Bilanzbuchhalter weiter. Seit 1. Januar 1995 arbeitete er bei den Stadtwerken Weilheim, dessen kaufmännischen Bereich Wolfgang Kreppel leitete. Mit seinen acht Mitarbeitern*Innen und einer Auszubildenden war er für das Rechnungswesen der Stadtwerke mit Finanzbuchhaltung, Controlling, Kostenrechnung, Auftragswesen, Berichtserstellung, Kundencenter und Personalwesen zuständig. Zu seinem Verantwortungsbereich gehörten u.a. Wirtschaftspläne, Jahresabschlüsse, Jahresabschlussprüfung, Gebührenkalkulationen, Statistiken, Vertragsabwicklungen sowie Darlehensaufnahmen und Zuschussabwicklung. Außerdem verantwortete Wolfgang Kreppel neben der Organisation seines Bereiches, die Abstimmung mit den anderen Stadtwerke Bereichen bezüglich Controlling, Kostenrechnung, Investitions-, Unterhalts- und Liquiditätsplanung sowie die Abstimmungen mit der Stadt Weilheim.

Nun freut er sich auf die freie Zeit mit Familie, Bergtouren und viele weitere Aktivitäten. Der neue kaufmännische Bereichsleiter der Stadtwerke Weilheim startet zum 1. Juli 2021.